Aus den Archiven: JFK ist ein Politthriller aus dem Jahr 1991 unter der Regie des preisgekrönten Regisseurs Oliver Stone. Es untersucht die Ereignisse, die zur Ermordung des US-Präsidenten John F. Kennedy führten, und die angebliche Vertuschung mit den Augen des ehemaligen Bezirksstaatsanwalts von New Orleans, Jim Garrison, gespielt von Kevin Costner.

Mitbegründer von CovertAction-Magazin, Bill Schaap und Ellen Ray, ermutigten und unterstützten Jim Garrison beim Schreiben Auf den Spuren der Assassinen und dokumentieren seine Ermittlungen und Verfolgung des Mordes. 1988, nachdem sie das Buch bei ihrem Verlag Sheridan Square Publications, Inc. veröffentlicht hatten, trafen Ray und Schaap beim Havana Film Festival in einem Aufzug auf Oliver Stone. Sie reichten Stone das Buch und sagten: „Mach einen Film über dieses Buch!“ Stone schlief in dieser Nacht nicht. Er hat das Buch von vorne bis hinten gelesen und dieser Film ist das Ergebnis.

Die obige Szene ist der Moment, in dem sich Garrison mit dem sogenannten „Mr. X." Fletcher Prouty, die Inspiration für den Charakter, diente als Chief of Special Operations für die Joint Chiefs of Staff unter Präsident John F. Kennedy. Als ehemaliger Oberst der United States Air Force zog er sich aus dem Militärdienst zurück, um Bankdirektor zu werden. Später wurde er ein Kritiker der US-Außenpolitik, insbesondere die verdeckten Aktivitäten der Central Intelligence Agency über die er umfangreiches Insiderwissen hatte.

War die Ermordung von JFK Teil eines US-Coup d'état? Viele Fragen bleiben abschließend unbeantwortet, u.a. warum wurde JFK ermordet. Während viele geheime Dokumente der US-Regierung wurden veröffentlichtdrängt der Geheimdienst des Landes weiterhin auf die Zurückhaltung der verbleibenden geheimen Dokumente bis 2021., denn ihre Aufdeckung könnte ihrer Ansicht nach „identifizierbare nationale Sicherheits-, Strafverfolgungs- und außenpolitische Belange“ beeinträchtigen.



CovertAction-Magazin wird ermöglicht durch Abos aktualisiertBestellungen und  Spenden von Lesern wie Ihnen.

Schlag die Pfeife auf den US-Imperialismus

 

Klicken Sie auf die Pfeife und spenden Sie

 

Wenn Sie spenden an CovertAction-MagazinSie unterstützen den investigativen Journalismus. Ihre Beiträge unterstützen direkt die Entwicklung, Produktion, Bearbeitung und Verbreitung des Magazins.

CovertAction-Magazin erhält keine Unternehmens- oder Regierungsförderung. Dennoch sind wir fest entschlossen, Autoren, redaktionelle und technische Unterstützung zu entlohnen. Ihre Unterstützung trägt dazu bei, diese Entschädigung zu erleichtern und die Qualität dieser Arbeit zu erhöhen.

Bitte machen Sie eine Spende, indem Sie oben auf das Spendenlogo klicken und den Betrag sowie Ihre Kredit- oder Debitkartendaten eingeben.

CovertAction Magazine, CovertAction vierteljährlich und  CovertAction-Informationsbulletin sind Projekte des CovertAction Institute, Inc., einer gemeinnützigen Organisation mit Sitz im Staat New York.

Wir bedanken uns herzlich für Ihre Unterstützung.


Haftungsausschluss: Für den Inhalt dieses Artikels sind allein die Autoren verantwortlich. CovertAction Institute, Inc. (CAI), einschließlich seines Board of Directors (BD), Editorial Board (EB), Advisory Board (AB), Mitarbeiter, Freiwilligen und seiner Projekte (einschließlich CovertAction-Magazin) sind nicht verantwortlich für ungenaue oder falsche Angaben in diesem Artikel. Dieser Artikel gibt auch nicht unbedingt die Ansichten des BD, des EB, des AB, der Mitarbeiter, der Freiwilligen oder der Mitglieder seiner Projekte wieder.

Unterschiedliche Standpunkte: CAM veröffentlicht Artikel mit unterschiedlichen Standpunkten, um eine lebhafte Debatte und eine durchdachte kritische Analyse zu fördern. Kommentieren Sie gerne die Artikel im Kommentarbereich und/oder senden Sie Ihre Briefe an die Editors, die wir in der Rubrik Briefe veröffentlichen werden.

Urheberrechtlich geschütztes Material: Diese Website kann urheberrechtlich geschütztes Material enthalten, dessen Verwendung nicht immer ausdrücklich vom Urheberrechtsinhaber genehmigt wurde. Als gemeinnützige gemeinnützige Organisation mit Sitz im Bundesstaat New York stellen wir solches Material zur Verfügung, um das Verständnis der Probleme der Menschheit zu fördern und hoffentlich bei der Suche nach Lösungen für diese Probleme zu helfen. Wir glauben, dass dies eine "faire Verwendung" eines solchen urheberrechtlich geschützten Materials darstellt, wie in Abschnitt 107 des US-amerikanischen Urheberrechtsgesetzes vorgesehen. Sie können mehr darüber lesen „Fair Use“ und US-Urheberrecht am Legal Information Institute der Cornell Law School.

Neuveröffentlichung: CovertAction-Magazin (CAM) erteilt die Erlaubnis, CAM-Artikel auf gemeinnützigen Community-Internetseiten zu veröffentlichen, sofern die Quelle zusammen mit einem Hyperlink zum Original angegeben wird CovertAction-Magazin Artikel. Bitte lassen Sie es uns auch unter wissen info@CovertActionMagazine.com. Für die Veröffentlichung von CAM-Artikeln in gedruckter oder anderer Form, einschließlich kommerzieller Internetseiten, wenden Sie sich an: info@CovertActionMagazine.com.

Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie den oben genannten Bedingungen zu.


Über den Autor

Hinterlasse uns einen Kommentar